Schweinebuzzer

Tierwohl liegt den Beckers am Herzen,

nicht nur bei 6-beinigen sondern auch bei 4-beinigen Mitbewohnern. Ein Schweinebuzzer wurde von Christoph entwickelt. Pig-tec aus Wietzendorf. Die Schweine von Christoph Becker können mit der Vorrichtung selbst für frisches Trinkwasser sorgen – oder für Abkühlung. Die nächste Weiterentwicklung  ist ein Bienenbuzzer für seine Blühstreifen, hat er uns verraten.

Hallo Niedersachsen

Ruhestand

Prof. Dr. Werner von der Ohe,

Jahrgang 1955, wuchs in Uelzen auf und studierte in Hannover Biologie, Philosophie  und Pädagogik. 2000 wurde er Leiter des Bieneninstituts Celle. Fast 40 Jahre „im Auftrag der Bienen“ unterwegs. Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Harmonisierung der Honiguntersuchungen auf internationaler Ebene sowie ein Frühdiagnosetool zur Amerikanischen Faulbrut, die Prüfung zur Gefährlichkeit von Insektiziden auf Honigbienen und der Einsatz von Bienen beim Umweltmonitoring. Zudem ist er Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Institute für Bienenforschung. Nach 14 Jahren nebenamtlicher Lehre wurde er 2018 zum Honorarprofessor an der Tierärztlichen Hochschule Hannover berufen.

Unser letzter „Honiglehrgang“, im Phönix, bleibt uns in Erinnerung. Mit seiner lockeren und humorvollen Art vermittelte er kurzweilig sein umfassendes Wissen . Wir hoffen, dass er sich im Unruhestand etwas Zeit für den ein oder anderen Vortrag, im kleinen Honigdorf an der Wietze nimmt.

Seine Nachfolgerin wird Frau Dr. Traynor.

Zoom-Prämiere

Vorstandssitzung Online

Auf der 1. Online-Vorstandssitzung des IVW wurden einige Entscheidungen getroffen. Die vorläufigen Termine der Hauptversammlung im Juli und der Termin zum „Rähmchenkochen“ im März wurden festgelegt. Ihr findet sie in „Unser Imkerkalender“. Wir hoffen das die Durchführung dann auch möglich ist. Die Einladung zur Jahreshauptversammlung erfolgt dann fristgerecht.

Zum „Rähmchenkochen“ meldet bitte eure ungefähre Anzahl der Rähmchen an Christoph. Christoph teilt dann auch die Arbeitsschichten ein.

 

Schwierige Zeiten

Vorstand berät

Auch in schwierigen Zeiten geht die Vorstandsarbeit weiter. Da persönliche Kontakte untersagt sind, findet die nächste Vorstandssitzung „digital“ statt. Ein wichtiges Thema ist die Jahreshauptversammlung, traditionell am 1. Sonntag im März. Gerade rechtliche Vorgaben müssen beachtet werden. Eine Lösung wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Heideimkerei 8/8

Wachspressen in einer Imkerei (1978)

In der Imkerei Georg Klindworth in Langenfelde bei Sittensen wird Ende des Sommers aus Wabenresten Wachs gepreßt: Heizen von Schmelz- und Wasserkessel, Schmelzen des Rohwachses zusammen mit Wasser, Wachspressen in der hölzernen „Stader Presse“ mit Hilfe von Preßtüchern, Trennung von Wachs und Wasser im Sammel-Klärbottich, Wachsgießen in Formen, Überarbeiten der Wachsblöcke und Stapeln auf dem Speicherboden.

Autor: Kleindienst-Andrée, Dore

Heideimkerei 7/8

Gewinnung von Heidehonig in einer Korbimkerei (1978)

Im Spätherbst wird aus den eingelagerten Honigkörben Heidehonig geerntet. Die Waben werden zerteilt. Sie liefern Scheibenhonig, der abgewogen und eingepackt wird, Wachsstücke (für die Wachsgewinnung) und Honigzellen ohne Deckel. Aus letzteren wird in einer hölzernen Gewindepresse („Stader Presse“) Preßhonig gewonnen; er wird gereinigt und abgefüllt.

Autor: Kleindienst-Andrée, Dore

Heideimkerei 6/8

Herbstarbeiten in einer Korbimkerei (1978)

In der Imkerei Georg Klindworth in Langenfelde bei Sittensen werden die nach der Heidetracht anfallenden Arbeiten an den Bienen vorgenommen: Aussuchen und Verstärken der Standvölker für die Überwinterung sowie Auffüttern. Vorbereiten der Körbe für die Honig- und Wachsgewinnung durch Abstoßen der Bienen und Ausschwefeln. Fertigmachen der Verkaufsvölker zum Versand.

Autor: Kleindienst-Andrée, Dore

Honigprämierung 2020

Preisträger Gold: Christoph Euhus

Bei der Honigprämierung des Landesverbandes Hannoverscher Imker konnte unser 1. Vorsitzender eine Goldmedaille abräumen. Ende Oktober wurden Insgesamt 23 Gold-, 19 Silber- und 2 Bronzemedaillen vergeben. Die Urkunde wurde in diesem Jahr per Post zugeschickt.

Herzlichen Glückwunsch Christoph!

Heideimkerei 5/8

Sommerarbeiten zur Zeit der Heideblüte in einer Korbimkerei (1978/79)

In der Imkerei Georg Klindworth in Langenfelde bei Sittensen werden im August folgende Arbeiten ausgeführt: Vorbereitung der Einwanderung, Wanderung in die Heidegebiete, Fütterungsmaßnahmen bei Trachtpausen und vor Beginn der Hauptblüte, Kontrollgänge zu den Heideständen.

Wanderstand bei Meinholz und Dorfmark.

Autor: Kleindienst-Andrée, Dore

Heideimkerei 4/8

Arbeiten zur Zeit der Nachschwärme in einer Korbimkerei (1983)

In der Imkerei Georg Klindworth in Langenfelde bei Sittensen wird im Juni mit Hilfe der Nachschwärme der Bestand etwa verdreifacht: Korbkontrolle, Sammeln der Schwarmtrauben in leeren Körben, Völkerbildung und Abfütterung, Bildung einer Königinnenreserve.

Autor: Kleindienst-Andrée, Dore