Infobrief Laves November 2020

Restentmilbung

Mit wenigen Ausnahmen wird in diesem Jahr die Varroa-Befallssituation im Vergleich zu anderen Jahren insgesamt als eher entspannt eingeordnet. Dennoch sollte man die besondere Möglichkeit und Chance einer abschließenden Rest-Entmilbung der Völker nicht leichthin vertun. Mit dieser letzten Bekämpfungsmaßnahme in diesem Jahr kann nämlich die Voraussetzung geschaffen werden, die Bienenvölker mit einer möglichst geringen Zahl an Varroa-Milben in die neue Saison 2021 starten zu lassen. Dazu liefern wir hier Anregungen und Empfehlungen.

Infobrief >

Infobrief Juli 2020

Gesundheit der Bienenvölker

Die „Honig-Saison-2020“ geht nun für die allermeisten Imkerinnen und Imker
zu Ende – nicht aber die „Varroa-Saison-2020“. Jetzt und in der kommenden
Zeit muss sich jeder verstärkt um die Gesundheit seiner Bienenvölker
kümmern. Dazu liefern das Bieneninstitut Empfehlungen und Anregungen.

Infobrief >

 

Infobrief 2 April 2020

Schwarmkontrolle durch Ablegerbildung

Das Bieneninstitut Celle rät: Wer keinem Schwarm „hinterherklettern“ will, der muss ab sofort bis voraussichtlich Ende Juni Schwarmkontrollen im 7-Tage Abstand durchführen (Kippkontrolle). Mit dem Schröpfen von „Brutbrettern“ und ansitzenden Bienen kann der Schwarmtrieb jedoch deutlich gedämpft, ja sogar verhindert werden. Zudem gilt es nun stets auch die wachsende Varroa-Populationsentwicklung in den Wirtschaftsvölkern zu reduzieren.

Infobrief >

Infobrief April 2020

Frühjahrsarbeiten

Im Infobrief vom 18.März hatte das Bieneninstitut das „große Blühen“ des Frühjahrs schon einmal aufgegriffen und  ermuntert mit den Frühjahrsarbeiten zu beginnen. Mit der frühlingshaften Wetterprognose für die nächsten Tage ist die Bienensaison 2020 so richtig eröffnet. Jetzt müssen die Honigräume auf die Völker.

Infobrief >

Infobrief 2 März 2020

Corona-Einschränkungen

Das Bieneninstitut erreichen unzählige Anfragen zur Versorgung der Bienenvölker unter den absolut notwendigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens zur Bekämpfung der CORONAPandemie.
Maßgeblich sind die offiziellen Erlasse und Allgemeinverfügungen.

Infobrief >

Infobrief März 2020

Frühlingserwachen

Infobrief 18.03.2020 des Bieneninstituts.

Das „große Blühen“ des Frühjahrs hat begonnen und die nächsten Tage versprechen gutes Flugwetter für unsere Honigbienen. Wer bislang noch keine Frühjahrsarbeiten an seinen Bienen vorgenommen hat, sollte spätestens jetzt loslegen.

Infobrief >

Bieneninstitut

Infobrief 2, Juli 2019

Aus aktuellem Anlass: auch Honigbienen brauchen Wasser.
Wir gehen davon aus, dass eine jede Imkerin, ein jeder Imker das Wohlergehen seiner Bienen bei den derzeit vorherrschenden extremen Temperaturen im Blick hat. Dennoch nehmen wir uns aus Fürsorge dieses Themas mit dem folgenden, kurzen Hinweisen an.

Infobrief >

Bieneninstitut

Infobrief Juli 2019

Informationen zu den Themen
– Abernten der Wirtschaftsvölker
– Vermeidung von Räuberei
– Futterversorgung der Jung- und Altvölker
– Varroa-Befallsermittlung sowie Behandlungsmethode für Wirtschaftsvölker

Infobrief >

Schwarzwaldimker

Infobrief aus Freiburg

Was für uns der Infobrief des Bieneninstituts Celle, LAVES ist, ist für die Imker im Schwarzwald der monatliche „Imker-Infobrief aus Freiburg“. Zusammengestellt von Bruno Binder-Köllhofer, Fachberater Imkerei. Auf der Homepage vom Imkerverein Nördlicher Breisgau/Aktuelles, betreut durch Marc (Wietzendorfer), kann dieser runtergeladen werden. Interessanter Vergleich der Regionen und des Klimas.

Aktuelles >

Bieneninstitut

Schwarmkontrolle und Varroahandhabung

Die Honigbienen sind trotz des wechselhaften April-Wetters produktiv gewesen, haben sich gut entwickelt und etwas Honig eingetragen. Hier in der Region Celle zeigen Völker schon beginnende Schwarmstimmung. Leider wird sich das Wetter bis Mitte Mai noch nicht so wirklich durchschlagend „bienenfreundlich“ entwickeln. Dennoch bedarf es ab sofort regelmäßiger Schwarmkontrollen und die Zeit der Völkervermehrung hat begonnen.
Wie steht es um die Varroa-Milbe? – Wir liefern Empfehlungen und Anregungen.

Infobrief >